Helmut Routschek wurde 1934 in Zarch (Sudetenland) geboren, machte nach der Aussiedlung in Mühlhausen/Thüringen das Abitur und absolvierte 1959 an der Bergakademie Freiberg eine wissenschaftliche Ausbildung als Diplomingenieur in der Fachrichtung Markscheidewesen und Bergschadenkunde, promovierte zum Doktor-Ingenieur und qualifizierte sich 1971 postgradual zum Fachingenieur für Datenverarbeitung.  

Protrait Alexander Kröger Als konzessionierter Markscheider, Fachmann für Automatisierung und Experte für Untergrundgasspeicherung war er 17 Jahre im Bergbau und in der Energie-, später in der Wohnungs- und Bauwirtschaft, nach 1990 in der Bauverwaltung des Landes Brandenburg leitend tätig. Er war Mitglied des Schriftstellerverbandes, des Friedrich-Bödecker-Kreises und seit 2003 Vorsitzender des Schriftstellerverbandes Land Brandenburg.
Neben zahlreichen fachwissenschaftlichen Artikeln schrieb Routschek eine Gegenwartserzählung, Reiseberichte, Essays zur SF-Literatur, phantastische Geschichten für Anthologien, und er veröffentlichte ebenfalls unter seinem bürgerlichen Namen seine bemerkenswerte Stasiakte "Das Sudelfaß" als Sachbuch.

Unter seinem Pseudonym Alexander Kröger war er als Verfasser von über dreißig wissenschaftlich-phantastischen Romanen und einem Kurzgeschichtenband in einer Gesamtauflagenhöhe von über 1,6 Millionen Exemplaren den Lesern bekannt. Übersetzt wurde er ins Ungarische, Polnische, Tschechische, Russische und Chinesische - und natürlich auch ins Sorbische.

 

In Bibliotheken der neuen und alten Bundesländer sowie Österreichs sind seine Bücher eingestellt und von Jugendbuchausschüssen sowie in Bibliotheksrezensionen ( ekz, bn) durchweg positiv besprochen.



In der Fanszene bleibt Alexander Kröger bekannt, er beteiligte sich rege an deren Zusammenkünften, war gefragter Juror und veröffentlicht in den einschlägigen Magazinen. In Lesungen und anderen Veranstaltungen (organisiert u.a. von Bibliotheken, Buchhandlungen und Schulen) hielt er Kontakt zu seinen Lesern, stellte sich Kritikern - und warb für das Genre.

Kröger war seit 50 Jahren (mit derselben Frau, Susanne Routschek) verheiratet.
Zur Familie gehören Sohn Thomas und Tochter Anne, die in die wissenschaftlichen Fußstapfen des Vaters traten.